"Everland" wird die erste Galerie-Einzelausstellung der Künsterlin sein.
Lena Keller studiert noch in der Klasse von Karin Kneffel an der Akademie der Bildenden Künste München.

Sie bezieht sich auf den klassischen Landschaftsbildbegriff, welcher kein spezifisches Merkmal in der Natur darstellt, sondern erst im Geist des Betrachters als Projektion entsteht.
Dabei geht sie der Frage nach, wie sich durch die Omnipräsenz medialer Bilder und den ständigen Blick durch digitale Devices die eigene Naturwahrnehmung verändert...