Ohne Titel (aus der Serie: „An die Schwestern des Carl Möglin“), 2005, C-Print, Diasec, 80 x 60 cm, Auflage 5 + 2 AP
Ohne Titel (aus der Serie: „An die Schwestern des Carl Möglin“), 2005, C-Print, Diasec, 80 x 60 cm, Auflage 5 + 2 AP

26.08.05 - 28.09.05
Wiebke Loeper | An die Schwestern des Carl Möglin

Carl Möglin, verließ 1854 arm und als jüngstes von vier Kindern Wismar. 5 Jahre später landete er in Australien an, kaufte dort Land, fand Gold und wurde reich. Seine unverheirateten Schwestern folgten ihm nach Australien. Sie sandten zeitlebens Gemälde und exotische Objekte nach Wismar, um der Heimat von der neuen und fremden Welt zu berichten.

Wiebke Loeper beschreibt fotografisch die Transformation einer mecklenburgischen Stadt, mit der sie sich von klein auf eng verbunden fühlt. In Wismar verschwinden Gebiete. Andererseits sprießen Häuser aus dem Boden. Konstant bleibt das mittelalterliche Zentrum.